BeGloss Clean & Care

Begloss-Clean-Care

BeGloss Easy Glide - Anziehhilfe

latexdressing-all-tn.jpg

Latexarten

Latexkleidung kann auf verschiedene Weise verarbeitet sein:

Folgende Produktionsmethoden sind bei der Latex Bekleidungsherstellung üblich:

Tauchen: hier wird eine Form mehrfach in flüssiges Latex getaucht und so ein Kleidungsstück hergestellt.
Vorteil dieses Verfahrens ist, daß die Herstellung preiswert ist und sich auch anantomisch geformte Teile machen lassen.

Nachteile: Öffnungen und Kanten sind nicht sehr stark belastbar und reißen leichter, die Oberfläche glänzt oft nicht so schön, dem Latex werden mehr Lösemittel beigegeben, manche Leute reagieren darauf allergisch.
Da für jede Änderung eine neue Tauchform gebaut werden muß, sind keine Sondergrößen möglich.
Alle Artikel mit den Bestellnummern FE,  LB..., LX... , X... und viele BF... sind getaucht.

Es wird zwischen anatomisch getauchter Ware, also Artikeln die dreidimensional getaucht werden und flach getauchten Artikeln unterschieden. Flach getauchte Ware ist meist etwas günstiger, da die Tauchformen nicht so aufwändig dreidimensional hergestellt werden müssen und die Tauchbecken meist kleiner sind.  

In der Regel haben wir alle Tauchartikel in schwarz lagernd, bunte Artikel (lieferbare Farben siehe jeweilige Artikelbeschreibungen) werden von den Herstellern i.d.R. erst nach Auftragseingang gefertigt, das dauert meist 2-3 Wochen. Die Tauchlatexfarben unterscheiden sich meist etwas von den Bahnenlatexfarben.


Kleben (schweißen). Die gebräuchlichste Art für aufwendigere Kleidung. Fast alle Artikel bei Fetishuniverse sind so verarbeitet. Hier wird das Latex vulkanisiert und so zusammengeklebt. Die Kleidungsstücke werden richtig geschneidert. Nachteile: wenn`s gut gemacht ist: keine, außer man steht auf nahtlose Oberflächen, denn je besser die Paßform, desto mehr Nähte gibts natürlich. Technisch bedingt gibt es bei Klebestellen oft schmale Bereiche die mit dem Kleber in Verbindung kamen und nicht so schön glänzen, das läßt sich aber mit etwas Liebe wegpolieren.

Kleben und Nähen. Besonders dickere Latexqualitäten werden oft zusätzlich genäht. Sehr aufwendige Verarbeitung.
An den Nähten dehnen sich die Kleidungsstücke meist nicht, da feste Bänder untergenäht werden, damit das Latex an den Nadeleinstichstellen nicht reißt. Es ist deshalb darauf zu achten, daß diese Artikel in der richtigen Größe bestellt werden. Alle Artikel mit der Bestellnummer EC... , VER.., MTR.. und AR.. sind in der Regel genäht und geklebt.

---------------------

 Chlorieren:

Latex Kleidungsstücke können zudem "Chloriert" werden. Dabei wird die Oberfläche so verdichtet, daß später zum Anziehen keine Puder oder Gleitmittel mehr benötigt werden. Allerdings ändert sich durch das Chlorieren auch der Geruch und die Haptik des Materials etwas - und man kann es später kaum noch ändern oder reparieren. 
Wir haben eine spezielle "Gleitlatex" Linie aus diesem spezialbehandelten Material, alle Artikel beginnen mit der Bestellnummer FE...,

Auf Wunsch können gegen einen kleinen Aufpreis (und etwa 10 Tagen Bearbeitungszeit)  alle Latex Artikel aus unserem Sortiment mit dem Silky Latex Verfahren für Sie chloriert werden, bitte setzen Sie sich ggf. deswegen mit unserem Kundenservice in Verbindung um entsprechende Chlorierungswünsche zu besprechen.

 

Weiterführende Infos zur Latexkleiderherstellung findet Ihr bei Wikipedia.

Latexkleidung, also Kleidung aus Gummi ist ein Naturprodukt. Trotzdem reagieren manche Personen allergisch auf Naturlatex, bitte bei Unwohlsein, Atemnot oder andere allergischen Reaktionen die Kleidung sofort ausziehen und einen Allergietest machen.