Welches Korsett ist optimal für mich?

Worauf ist bei der Modellwahl zu achten?

Der unerfahrenen Korsetträgerin empfehlen wir , ein preiswertes Einsteigermodell aus Satin zuzulegen um damit Erfahrungen zu sammeln. 
 
Wichtig für den Erfolg der Körperformung ist eine realistische Einschätzung des eigenen Körpers. Wenn dort, wo eigentlich die Taille sein sollte, im Moment eher eine Wölbung nach außen ist, hilft ein Korsett zwar um eine evtl. Diät einzuhalten, die Traumfigur kann es natürlich nicht sofort erzeugen.
 
Neben der Taillenweite spielt auch die BH-Größe eine wichtige Rolle.
 
Weicht man hier sehr stark von der “Normfrau” ab, sollte man sich eine Sonderanfertigung gönnen, oder ein Unterbrustkorsett kaufen, da die Vollbrustkorsetts bei sehr großer und sehr kleiner Brust meist nicht richtig toll aussehen.
 
Trägerlose Halbvollbrustkorsetts sind für sehr große Frauen nicht gut geegnet, da die Brust gerne raushüpft, wenn man sich streckt. Die Korsetts sind bei einer Körpergröße bis 170 optimal, danach nur noch bedingt zu empfehlen.
Großen Frauen empfehln wir deshalb ein Trägerkorsett, oder ein Unterbrustkorsett mit passendem BH.
 
Fetischkorsetts aus Lack, Latex und Leder sind nicht für täglichen Einsatz gedacht, sie sollten nur zu speziellen Anlässen getragen werden, in der übrigen Zeit kann der Körper ja mit einem Basic -Korsett trainiert werden.